Achtung: HP Notebook-Akku-Rückrufaktion

Als Ihr autorisierter HP Partner möchten wir Sie über eine aktuelle HP Notebook-Akku-Rückrufaktion informieren. Nachfolgend übermitteln wir Ihnen die Informationen, die wir von HP zur Weitergabe an unsere Kunden erhalten haben. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen als Ihr IT Partner gerne zur Verfügung!

 

Wichtiges Update: Ankündigung bezüglich Sicherheit, 2017

Erweiterung der sicherheitsbedingten HP Notebook-Akku-Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm, die im Juni 2016 bekanntgegeben wurde – Weitere, davon betroffene Akkus

HP bittet Kunden eindringlich, alle potenziell betroffenen Produkte erneut zu überprüfen

In Zusammenarbeit mit verschiedenen staatlichen Regulierungsbehörden hat HP eine Erweiterung seiner aktuellen weltweiten und freiwilligen, sicherheitsbedingten Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm für bestimmte Notebook-Akkus, die im Juni 2016 bekanntgegeben wurde, angekündigt. Die Rückrufaktion wurde um zusätzliche Akkus, die mit denselben Notebook-Produkten geliefert wurden, erweitert.Mehr Informationen zu dem Ersatzbestellungsprogramm finden Sie auf der HP Support Webseite.

Die betroffenen Akkus wurden mit bestimmten HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks geliefert, die weltweit zwischen März 2013 und Oktober 2016 verkauft wurden, und/oder als Zubehör oder Ersatzteile verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil bereitgestellt wurden. Diese Akkus können überhitzen und Kunden einer Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung aussetzen.

Da diese Akkus eine Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung darstellen, ist es äußerst wichtig, dass die Kunden überprüfen, ob ihre Akkus davon betroffen sind.

HP ist die Sicherheit seiner Kunden äußerst wichtig. Sie müssen alle potenziell davon betroffenen Akkus unbedingt erneut prüfen, selbst wenn Sie dies bereits getan haben und Ihnen mitgeteilt wurde, dass Ihr(e) Akku(s) nicht davon betroffen ist (sind).

Wenn Sie bereits einen Ersatzakku erhalten haben, sind Sie von dieser Erweiterung nicht betroffen.

Kunden müssen den Einsatz betroffener Akkus unverzüglich einstellen. HP liefert für jeden verifizierten, betroffenen Akku kostenlos einen Ersatzakku. Kunden können ihr Notebook weiterhin ohne Akku nutzen, indem sie es an eine externe Stromversorgung anschließen.

Hinweis: Es sind nicht alle Akkus in HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks betroffen. Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht betroffen ist, kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

So stellen Sie fest, ob Ihr Akku betroffen ist Die folgende Tabelle enthält eine Liste potenziell betroffener Produktserien:

Die unten aufgeführten Produkte sind mit den betroffenen Akkus kompatibel, wurden aber nicht mit diesen zusammen geliefert:

Seriennummern potenziell betroffener Produkte

Die Seriennummern der Produkte, die möglicherweise mit betroffenen Akkus ausgeliefert wurden, fallen in folgenden Zahlenbereich: xxx311xxxx - xxx444xxxx

Validierung potenziell betroffener Akkus

HP ist die Sicherheit seiner Kunden äußerst wichtig. HP empfiehlt Ihnen, die Akkus aller möglicherweise betroffenen und oben aufgeführten Notebooks sowie alle Akkus, die als Zubehör oder Ersatzteil gekauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil zur Verfügung gestellt wurden, zu prüfen. Die Validierung kann auf folgende zwei Arten erfolgen:

Option 1: Validierung & Ersatz individuell durch Mitarbeiter

Endbenutzer können ihre Akkus schnell validieren und, falls ihr Akku von dieser Aktion betroffen ist, einen kostenlosen Ersatzakku auf der HP Website mit der Akku-Rückrufaktion bestellen unter: http://www.hp.com/go/batteryprogram2016. (Siehe „Anleitung für Ihre Mitarbeiter“ unten.)

Option 2: Validierungs- und Ersatzbestellverfahren für Großaufträge für Kunden, die 10 oder mehr möglicherweise betroffene Akkus validieren müssen

HP hat ein Verfahren zur einfacheren Validierung und Ersatzbestellung von Akkus für Kunden eingeführt, die 10 oder mehr möglicherweise betroffene Akkus validieren müssen.

HP hat ein Dienstprogramm zur Validierung von Großaufträgen von Akkus entwickelt, das von jedem einzelnen Kunden eingesetzt werden kann, und zwar auf der Notebook-Installationsbasis des Kunden, um betroffene Notebook-Seriennummern und Akkuteilenummern zu bestimmen. Das regionale, für Großaufträge verantwortliche Team wird dann die Daten verifizieren und den Großauftrag für den Ersatz der Akkus entsprechend bearbeiten. Alle betroffenen Akkus werden kostenlos ersetzt.

Bitte beachten Sie, dass das Verfahren für Großaufträge nur in Englischer Sprache abgewickelt wird.

Für weitere Informationen und Anweisungen bezüglich des Validierungs- und Ersatzbestellverfahrens für Großaufträge und um das Dienstprogramms zu erhalten, kontaktieren Sie bitte das jeweilige regionale, für Großaufträge verantwortliche Team über eine der folgenden E-Mail-Adressen:

Anweisungen für Ihre Mitarbeiter:
Sie müssen Ihre Akkus unbedingt erneut prüfen, selbst wenn Sie dies bereits getan haben und Ihnen mitgeteilt wurde, dass Ihr(e) Akku(s) nicht davon betroffen ist (sind).
Wenn Sie jedoch bereits einen Ersatzakku erhalten haben, sind Sie von dieser Verlängerung nicht betroffen.

Gehen Sie bitte unverzüglich auf die HP Website mit der Akku-Rückrufaktion unter: http://www.HP.com/go/batteryprogram2016, um zu prüfen, ob Ihre Akkus von dieser erweiterten Rückrufaktion betroffen sind und, wenn dies der Fall ist, einen kostenlosen Ersatzakku zu bestellen. Ergibt sich im Rahmen des Validierungsprozesses, dass Ihr Akku betroffen ist, dann stellen Sie den Einsatz des Akkus unverzüglich ein und entfernen Sie ihn aus Ihrem Notebook. Sie können Ihr Notebook weiterhin ohne Akku nutzen, indem Sie es an eine externe Stromversorgung anschließen.

Hinweis: Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht betroffen ist, kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

Kontaktieren Sie HP

Bei Fragen bezüglich der sicherheitsbedingten HP Notebook-Akku-Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm, gehen Sie bitte auf Kontakt auf der Programm-Website.

Sollten Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren HP Account Manager.

HP möchte sich auf diesem Wege für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen durch diesen Rückruf entstanden sind.