Musterlösung Windows

Server

  • Basierend auf Microsoft Windows 2012 Server mit Active Directory und VMware

Arbeitsstationen

  • Windows 7

Server- und Internetdienste

  • Windows Server 1:
    • Domain Controller
  • Windows Server 2:
    • SharePoint Foundation
    • SQL Server 2012 Express
  • OPSI-Server:
    • Client-Management
    • Software-Verteilung
  • OctoGate UTM/Firewall:
    • Netztrennung
    • Content-Filtering
    • Mail Gateway

Mehr-Server-Lösung

  • Ein- bis Drei-Server-Lösung Installation Server: unbeaufsichtigte hardwareunabhängige Installation
  • Arbeitsstationen: Remote-Installation über Netzwerk (RIS über PXE bootfähige Netzwerkkarte)

Administration

  • Standortunabhängig über die Verwaltungstools der Microsoft Serverprodukte
  • Fernzugriff (Wartung/Support) über VPN und Remote-Desktop-Funktionen

Benutzerverwaltung

  • Klar strukturierte aufgebaute Active Directory-Struktur zum Anlegen und Verwalten der Benutzer: 
    • Eindeutige Benutzernamen 
    • Einfaches Anlegen von Schüler/innen und Lehrer/innen per Dateiliste 
    • Benutzerdatenimport aus dem Schulverwaltungsprogramm (auch klassenweise durch den Lehrer) möglich 
    • Benutzerselbstaufnahme der Schüler/innen (BSA) nach Freischaltung durch die Lehrerin oder den Lehrer 
    • Erstellung einer Benutzerliste nach Klassen durch die Lehrerin oder den Lehrer 
    • Rücksetzen von Schüler-Kennwörtern durch die Lehrerin oder den Lehrer 
    • Speicherplatzbegrenzung individuell und gruppenweise einstellbar 
    • Protokollierung von Benutzeraktivitäten 
    • Kennwortbenachrichtigung für Lehrer/innen 
    • Versetzungsmodus

Benutzer-Einstellungen

  • Einheitliche und verbindliche Benutzeroberfläche an den Arbeitsstationen
  • Lehrer/innen und Schüler/innen arbeiten mit eingeschränkten Benutzerrechten im Netzwerk und auf den Arbeitsstationen (geschlossene Arbeitsstation)
  • Ein Unterricht mit offenen Arbeitsstationen ist durch zentrale Einstellungen durch den Administrator möglich
  • Schreib- und Leseberechtigungen für Lehrer/innen auf allen Schülerverzeichnissen

Softwareverteilung

  • Zentrale Softwareverteilung und Softwareverteilung über opsi.

Reparaturmodus

  • Wiederherstellung der Arbeitsstation in einen definierten Grundzustand (Selbstheilende Arbeits-station – SheilA):
    • Gelöschtes Betriebssystem- und Anwendungs-Dateien werden im laufenden Betrieb wiederhergestellt
    • Vollständige Wiederherstellung des Betriebssystems der Arbeitsstation durch den Administrator über Neuinstallation per RIS 
    • Bei jeder Benutzeranmeldung wird an den Arbeitsstationen eine einheitliche vordefinierte Benutzeroberfläche zurückgesetzt (servergespeichert)

Drucken

  • Druckersteuerung durch die oder den Lehrer
  • Druckaufträge können von Lehrer/innen und Schüler/innen gelöscht werden
  • Raumbezogene Druckerzuweisung
  • Individualisierte Druckerzuweisung per Anmeldeskript erweiterbar

Klassenarbeiten

  • Sichere Klassenarbeitsumgebung durch speziell definierte Benutzerprofile einstellbar, mit der sicheren Prüfungsumgebung: Möglichkeit zur Sperrung der Internetzugriffe, der E-Mail-Funktionen und der Tauschverzeichnisse

Projekt- und Gruppenarbeiten

  • Lehrer/innen können jederzeit eigene Projekte anlegen und diese verwalten
  • Bildung von Projektgruppen innerhalb der Klasse möglich
  • Klassenübergreifende Projektarbeit
  • Klassentauschverzeichnisse aus/einschaltbar
  • Festlegung der Projektmitgliedschaft entscheidet, auf welche Daten zugegriffen werden darf

Internet Zugriffssteuerung

  • Steuerung der Zugriffe auf das Internet raum- und klassenweise und nach Arbeitsstationen möglich
  • Zeitgesteuerte Sperrung einstellbar
  • Zusätzlich können weitere Internetseiten in Echtzeit von der Lehrerin oder dem Lehrer gesperrt bzw. freigegeben werden (Raumweise steuerbar)
  • Lehrerrechner separat schaltbar
  • Protokollierung der Internetzugriffe ist möglich

Gruppenfunktionen (Groupware)

  • Persönliches E-Mailkonto
  • Kalenderfunktion
  • ToDo-Listen Adressbücher (öffentliche und private)
  • Öffentliche Ordner mit unterschiedlichen Berechtigungen